Skip to content

Wenn das Normale zum Besonderen wird

Rückblick zum Lehrgang mit Andreas Lange-Böhm am 25./26.01.2020 in München

Es war eine so schöne, leichte Atmosphäre des Miteinander-Übens; so ganz normal und dabei besonders, nicht kompliziert und doch in die Tiefe gehend. Andreas hat wunderbare, auch miteinander verkettete Übungen gezeigt, die uns nur zum Teil vertraut waren und dennoch so einfach schienen. Und in gerade dieser Einfachheit lag eine Konzentration, von der Teilnehmer*innen berichteten, dass die eine oder andere Bewegung sie ganz plötzlich berührt habe, sie ganz tief erreicht habe. Wenn sich Bekanntes wie zum ersten Mal anfühlt – das hinterlässt Spuren, von denen die großen Meister sagen, jetzt hat der Körper gelernt. Danke an Andreas, dass er unsere Körper eine neue Sensibilität erschließen ließ.

(CB)

Scroll To Top