Skip to content

Körper wie Instrumente, Bewegungen wie Musik

Rückblick: Lehrgang mit Andreas Lange-Böhm in München im Februar 2017

“Spannst du eine Saite zu stark, wird sie reißen.
Spannst du sie zu schwach, kannst du nicht auf ihr spielen.”

Dieses Buddha zugeschriebene Zitat könnte als Zusammenfassung des Lehrgangs mit Andreas Lange-Böhm in München am letzten Wochenende dienen. Andreas begann den Lehrgang mit den Initiationen, die er als “das Stimmen” des Körpers bezeichnete, gleich einem Musikinstrument. Nachdem jeder sich selbst und mit den anderen Teilnehmern einstimmte, ging es an die Erarbeitung der unendlichen Feinheiten des Kinomichi. Mit großer Freude konnten die Teilnehmer erleben, wie aus den Bewegungen schließlich Musik wurde. So verließen wir den Lehrgang nicht nur mit einem Lächeln in den Schultern, sondern auch auf dem Gesicht. Wir danken Andreas für diesen schönen und intensiven Lehrgang.

(KS)

Scroll To Top